Xanthippe

Früher, als man noch wusste, dass Sokrates mit einem echten Hausdrachen
verheiratet war, ein ehrverletzendes Schimpfwort. Gab einem feministischen
Zentralorgan der 1970er Jahre den Namen. Heute im Zuge der Emanzipation
nicht mehr üblich. Stattdessen drucken sich Frauen"Zicke", "Schlampe" oder
"Bitch" aufs T-Shirt. "Xanthippe" wurde dort noch nicht gesehen. Künftige
Steigerungsformen will man sich lieber nicht vorstellen.

 

 

 

 

© aus: Bodo Mrozek,Lexikon der bedrohten Wörter. Rowohlt Verlag 2005, 224S.,8,90€.