Mittelläufer

Als Verteidiger sollte er im WM-Spielsystem den gegnerischen Mittelstürmer
ausschalten. Mit dieser unflexiblen Taktik ohne Positionswechsel wurde
Deutschland 1954 Weltmeister. Später auch "Vorstopper" genannt, weil er
vor dem "Libero" den Mittelstürmer attackierte. Auch diese Bezeichnungen
sind nahezu ausgestorben. Seit Einführung der Viererkette sind die
Hierarchien auf dem Fußballplatz flacher geworden – die Weg zum WM-Gold
leider nicht.

 

 

 

© aus: Bodo Mrozek,Lexikon der bedrohten Wörter. Rowohlt Verlag 2005, 224S.,8,90€.